Fotolia 89528741 XS

 

Letztes Jahr informierten wir Sie über die Änderungen im Meldegesetz zum 01.11.2015. Demnach musste der Vermieter seinen Mieter den Ein- und Auszug bestätigen, damit sich dieser beim Einwohnermeldeamt ummelden konnte. Nun hat der Gesetzgeber nur ein Jahr nach Inkrafttreten der Änderung nachgebessert.

Folgendes ändert sich nun zum 01.11.16:

  • Der Vermieter muss dem Mieter nur noch den Einzug bestätigen, nicht mehr den Auszug. Damit soll der Verwaltungsaufwand für die Vermieter reduziert werden.

  • Wenn Wohnungsgeber und Eigentümer nicht identisch sind (z.B. wenn eine Verwaltung zwischengeschalten ist), muss zukünftig nicht mehr die Anschrift des Eigentümers genannt werden.

  • Elektronische Abgabe: Wenn die zuständige Behörde eine elektronische Übermittlung akzeptiert, kann die Bescheinigung auch so übermittelt werden – aber nur gegenüber den Behörden, nicht gegenüber den Mietern.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne!