Dieser Aussage können unsere Mieter und Eigentümer sicher nicht zustimmen. In Zeiten steigender Kosten in nahezu allen Bereichen ist es umso wichtiger, ständig Preisvergleiche durchzuführen. Dabei gibt es viel zu beachten:

  • nicht immer ist der Anbieter für Strom und Gas der günstigste, der den niedrigsten Arbeitspreis hat - die "versteckten" Festkosten wie die jährliche Grundgebühr sind ebenso zu beachten
  • ein jährlicher Wechsel der Anbieter - auch bei gleichbleibenden Preisen - kann durchaus attraktiv sein, da es oft Wechselboni gibt, die auf die Jahresrechnung angerechnet werden
  • neben den Kosten der Versicherung ist es auch wichtig, regelmäßig den Versicherungsumfang sowie die Versicherungssummen zu prüfen - hier gilt: nicht immer ist der günstigste Anbieter der beste - es geht darum, Ihr Eigentum zu schützen!
  • Bei langfristigen Verträgen lohnt es sich durchaus, frech nach einer Rabattierung zu fragen - Fragen kostet nichts und kann durchaus Geld sparen!
  • Ein Überblick über die Vertragslaufzeiten ist unerlässlich. Oft verlängern sich Verträge, die nicht rechtzeitig gekündigt werden, um ein Jahr oder länger - in dieser Zeit verpasst man teilweise attraktive Angebote der Konkurrenz.

Auch wenn es für den Verwalter einen erhöhten Aufwand darstellt, regelmäßig die laufenden Kosten zu überprüfen und ggf. Wechsel durchzuführen, ist es doch eine Kernaufgabe, mit dem Kapital der Kunden sensibel umzugehen und mögliche Einsparungen umzusetzen. Dabei gilt - wenn im Umfang der Versorgung nichts verändert wird, führen wir den Wechsel durch, sofern es eine Kostenersparnis gibt. Sobald der Umfang (wie z.B. bei Versicherungsverträgen) verändert wird, ist dies selbstverständlich mit den Eigentümern abzustimmen.

Sprechen Sie uns einfach an - dann erzählen wir Ihnen gerne mehr darüber.

Ihr Team von Anders Wohnen