Ab November 2015 kommt eine neue Pflicht auf Vermieter zu – die Mitwirkung bei der An- und Abmeldung ihrer Mieter beim Einwohnermeldeamt.

Dies bedeutet, dass die Vermieter zukünftig zwingend innerhalb von zwei Wochen ab Mietbeginn/Mietende dem Einwohnermeldeamt folgendes mitteilen müssen:

  • Name und Anschrift des Vermieters
  • Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Datum (Einzug oder Auszug)
  • Anschrift der Wohnung
  • Name der meldepflichtigen Personen

Mit der Vermieterbescheinigung soll erreicht werden, dass deutlich weniger Scheinanmeldungen erfolgen. Wenn der Vermieter die Vermieterbescheinigung nicht oder nicht richtig ausstellt, muss er mit einem Bußgeld von bis zu 1.000 € rechnen – und wenn eine Wohnanschrift angeboten wird, ohne dass die Person dort tatsächlich einzieht, muss mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 € rechnen.

 

Fotolia 72146283 XS

 

Wenn Sie als Vermieter nicht sicher wissen, welche Personen in ihren Wohnungen wohnen, erkundigen Sie sich ab dem 01.11.15 kostenlos beim Einwohnermeldeamt. Diese müssen dort Auskunft geben. So erfahren Sie schneller, ob der Mieter eventuell unerlaubt untervermietet hat.

Wenn Sie hierzu Fragen haben, melden Sie sich gerne – wir unterstützen Sie!

Eine Vorlage zur Vermieterbescheinigung finden Sie hier.