Seit dem 01.05.2014 gilt die geänderte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Diese schreibt verschiedene Pflichtangaben bei Inseraten und Anzeigen vor, die dem Energieausweis zu entnehmen sind.

Achtung: Der Verkäufer bzw. Vermieter ist dafür verantwortlich, dass die Pflichtangaben korrekt und vollständig sind!
Sofern ein Makler beauftragt ist, übernimmt dieser in aller Regel die Verwantwortung.

Private, kostenlose Anzeigen oder Aushänge am „schwarzen Brett“ müssen übrigens keine Pflichtangaben enthalten.

Folgende Angaben sind verpflichtend:

Fotolia 71820631 XS

Ausweis nach dem 01.05.14 erstellt:

  • Art des Energieausweises (Verbrauch oder Bedarf)
  • Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch
  • Wesentlicher Energieträger
  • Baujahr
  • Enerergieefizienzklasse

Ausweis zwischen 01.10.2007 und 30.04.2014 erstellt:

  • Art des Energieausweises (Verbrauch oder Bedarf)
  • Bei Bedarfsausweisen: Endenergiebedarf
  • Bei Verbrauchsausweisen: Energieverbrauchskennwert
  • Ist im Energieverbrauchskennwert der Energieverbrauch für Warmwasser nicht enthalten, so ist der Energieverbrauchskennwert um eine Pauschale von 20 Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter Gebäudenutzfläche zu erhöhen.
  • Wesentlicher Energieträger
  • Baujahr

Ausweis vor dem 01.10.2007 erstellt:

  • Endenergiebedarf aus der Addition der Werte der einzelnen Energieträger
  • Art der Beheizung

Wer die Pflichtangaben nicht korrekt angibt, läuft Gefahr, kostenpflichtig abgemahnt zu werden!

Gerne beraten wir Sie – rufen Sie uns einfach an.